„Hiermit bewerbe ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Sales Consultant …“ Kreativ ist anders. Trotzdem klingen Bewerbungen immer noch zum Großteil so oder ähnlich. Warum? Weil viele Bewerber davon ausgehen, eine Norm erfüllen zu müssen, die mehr als angestaubt ist. Wie es gelingt, als Verkäufer bereits vor dem ersten Gespräch mit Persönlichkeit zu punkten, lesen Sie hier.

Wer verkaufen will, muss sich auch selbst gut verkaufen

Ich erinnere mich noch gut daran, wie es mir nach meiner Ausbildung ergangen ist. Ich hatte meine Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen, hatte auch Spaß an meinem Job – besonders am Verkaufen. Daher stand für mich der nächste Schritt fest: Ich will in den Vertrieb! Also schrieb ich eine Bewerbung nach der nächsten. Bestimmt hundert Stück. Und ich kassierte eine Absage nach der nächsten. Wenn überhaupt eine Rückmeldung kam. Wissen Sie, wie ich meinen Traumjob als Junior Verkäufer schließlich bekommen habe? Ich habe keine Bewerbung mehr geschrieben, sondern bei der nächsten Anzeige direkt zum Hörer gegriffen und mich quasi selbst zum Gespräch eingeladen. Der Rest ist Geschichte.

Und mal ehrlich, genau darum geht es doch! Wer im Sales erfolgreich sein will, muss eines besonders gut verkaufen können – sich selbst. Und das klappt nicht mit einer braven, stinklangweiligen 08/15-Bewerbung. Bereits die folgenden vier Tipps helfen dabei, mit wenig Aufwand aus der anonymen Masse herauszustechen.

Vier Tipps für Bewerbungen, die in Erinnerung bleiben

  1. Layout: Wer im Vertrieb arbeiten will, muss kein Grafikdesigner sein. Doch es sind Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen. Wenn ich eine Bewerbung erhalte, die z.B. in den Firmenfarben der Limbeck Group gestaltet ist, weiß ich: Der Kandidat hat sich mit uns beschäftigt, unsere CI und Firmenphilosophie erkannt.
  2. Anschreiben: Ich sage gerne, dass ein Verkäufer vor allem verkaufen muss. Klar sollte er der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sein und sich gut ausdrücken können – doch einen interessanten Kandidaten nicht einladen, nur weil er sich zwei oder drei Rechtschreibfehler erlaubt hat? Da bin ich vielleicht weniger strikt als andere. Mich interessiert vor allem die Motivation bei Bewerbern. Warum will jemand ausgerechnet bei mir arbeiten? Hier haben Kandidaten die Nase vorn, die sich die Mühe machen, das in ihrem Anschreiben entsprechend zu begründen. Ich hatte erst vor wenigen Tagen einen Kandidaten im Gespräch, der fachlich wirklich top war. Doch ich habe schnell gemerkt: Der sucht nur einen Job. Wo, war ihm nicht so wichtig. Der hatte keine Ahnung, was wir bei der Limbeck Group machen. Und ich weiß aus Erfahrung, dass solche Mitarbeiter bei uns auf Dauer nicht glücklich werden.
  3. Bewerbungsvideo: Unbedingt! Kandidaten stechen hiermit aus der Masse heraus, können ihr Verkaufstalent unterstreichen und bieten dem Gegenüber eine gute Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck jenseits von Zahlen, Daten und Fakten zu machen. Auch hier geht es nicht um Perfektion. Ein Video mit dem Smartphone aufgenommen ist absolut ausreichend! Im Vertrieb wird diese Möglichkeit immer noch viel zu selten genutzt – dabei ist ein Video doch eine tolle Gelegenheit, zu verdeutlichen, warum du für den Job brennst.
  4. Social Media: Eine Studie von StepStone hat vor kurzem ergeben, dass das Anschreiben in fünf Jahren wahrscheinlich verschwunden sein wird und Bewerbungen vor allem über digitale Profile wie LinkedIn laufen werden. Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, da die Möglichkeiten der Plattformen bisher noch viel zu limitiert sind, um über das Profil wirklich etwas über die Persönlichkeit eines Bewerbers und seine Eignung für die ausgeschrieben Stelle zu erfahren. Doch als Add-on finde ich solche Profile durchaus spannend. Ich schaue mir an, wie sich Bewerber im Netz präsentieren – daher ist ein gut gepflegtes, professionelles Profil auf jeden Fall hilfreich, auch wenn es die Bewerbung selbst bislang nicht ersetzen kann.

Sales-Karriere: Mit der Karrierebibel Akademie zum Bewerbungschampion werden

Gemeinsam mit unserem Kunden Karrierebibel haben wir eine tolle Online Akademie gebaut, die mit einem erstklassigen Kurs zum Thema Bewerbung gestartet ist. Sie sind gerade dabei, sich beruflich neu zu orientieren und wollen 2022 in einem neuen Job durchstarten? Dann überlassen Sie Ihre Karriere nicht dem Zufall, sondern holen Sie sich geballte Know-how, um sich Ihren Traumjob zu sichern. Werden Sie zum Bewerbungschampion mit der Karrierebibel Akademie!

Sie möchten das Gelernte direkt umsetzen und bei uns durchstarten? Nichts leichter als das! Hier finden Sie unsere offenen Stellen: https://limbeckgroup.com/karriere/

Viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck