„Ich merke es genau, 2022 wird mein Jahr! Ich werde so richtig durchstarten und alle meine Vorsätze Realität werden lassen!“ Und dann? Kommt in vielen Fällen irgendwas dazwischen. Weil uns Ausreden leichter fallen als uns mit dem inneren Schweinehund auseinanderzusetzen. Sie meinen es ernst und wollen dieses Jahr wirklich mehr Umsatz machen, mehr Neukunden gewinnen und dazu noch fitter werden und gesünder leben? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen.

Für wen machen Sie Ihre Vorsätze wirklich?

Wie heißt es so schön? In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist! Zugegeben, mit dem gesunden Körper habe ich es eine Weile ganz schön schleifen lassen. Ich habe mal regelmäßig trainiert, geboxt und so weiter. Dann war ich ständig unterwegs, manchmal in fünf verschiedenen Städten an fünf Tagen – nix mehr mit Training. Das habe ich irgendwann auch zu spüren bekommen, als scheinbar der komplette Inhalt meines Kleiderschranks eingelaufen war. Komische Sache. Also habe ich wieder angefangen, zu trainieren – und bin jetzt schon eine ganze Weile wieder bei der Stange. Ohne Neujahr und großes Gedöns.

Warum ich das erzähle? Weil ich nicht viel von den klassischen Neujahrsvorsätzen halte. Damit setzt du dich nur noch mehr unter Druck. Viele Menschen fassen Vorsätze am 31.12., weil es eben Tradition ist. Und Freunde und Verwandte danach fragen. Das Risiko dabei: Du saugst dir irgendwas aus den Fingern – und steht eigentlich gar nicht hinter der Sache. Dann ist es kein Wunder, dass deine Joggingschuhe nach drei Mal Lauftraining wieder im Keller einstauben oder du doch wieder in dein altes Ernährungsschema zurückfällst.

Vorsätze in SMARTE Ziele übersetzen

Gute Vorsätze allein reichen nicht. Sie müssen wirklich dahinterstehen, für die Veränderung brennen. Und sie brauchen eine Strategie, mit deren Hilfe Sie Ihre Vorsätze in konkrete Ziele und Etappenschritte runterbrechen. Bestimmt kennen Sie die gute, alte SMART-Formel, oder? Ein alter Hut, doch aus meiner Sicht ist sie immer noch das einfachste und verlässlichste Modell, wenn es um das Thema Zielerreichung geht.

Nochmal zur Erinnerung: SMARTE Ziele sind

  • Spezifisch,
  • Motivierend,
  • Aktionsauslösend,
  • Realistisch und
  • Terminiert.

Nur als Beispiel: Sie nehmen sich vor, dieses Jahr im Vertrieb richtig durchzustarten. Schön und gut – doch woran machen Sie fest, dass Sie Ihren Vorsatz in die Tat umgesetzt haben? Hier macht es deutlich mehr Sinn, wenn Sie planen, bis zum 20.12. diesen Jahres an jedem Bürotag mindestens fünf Kaltakquisen und fünf Kuschelcalls zu machen. Plus die Kontakte anzurufen, die Sie am Tag vorher nicht erreicht haben. Wenn Sie sich an den Plan halten, sind das im Jahr locker über 2.000 Calls, aus denen potenziell Umsatz entstehen kann! Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht – mich würde diese Zahl schon enorm motivieren. Möglicherweise definieren Sie auch noch eine Zahl, wie hoch Ihr Gewinn Ende 2022 ausfallen soll. Und dann geht es los, Schritt für Schritt, Tag für Tag mindestens die zehn Anrufe. Das ist SMART.

Über die Zielerreichung entscheidet vor allem die Willenskraft

Jede Strategie ist allerdings immer nur so gut wie Ihr Wille und Ihre Durchsetzungskraft gegenüber Ihrem Schweinehund. Ihre Ziele können noch so smart sein – Sie müssen es auch schlicht und ergreifend machen! Auch an Tagen, an denen Sie sich nicht so gut fühlen und am liebsten im Bett bleiben wollen. Denn es sind gerade diese Tage, die dafür sorgen, dass Ihnen die neuen Gewohnheiten irgendwann in Fleisch und Blut übergehen und Sie gar nicht mehr groß drüber nachdenken. So ging es mir beispielsweise auch mit der Wim-Hof-Methode. Sie kombiniert bewusstes Atmen mit schonender Bewegung an der frischen Luft und der positiven Wirkung von Kälte. Mit anderen Worten: Ich gehe jeden Morgen, auch bei den aktuell einstelligen Temperaturen, in meinen See. Für mehrere Minuten. Klar kostet das Überwindung, doch mein Immunsystem ist besser denn je und ich bin deutlich fokussierter und wacher, was mir den ganzen Tag lang in meinem Business zugutekommt. In diesem Sinne: Auf geht’s, mach 2022 zu deinem Jahr!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck