Mit Ihren Mitarbeitern steht und fällt Ihr unternehmerischer Erfolg. Deshalb muss die höchste Priorität von Unternehmen darin liegen, Spitzenkräfte zu gewinnen. Mein heutiger Gast, Regina Volz, hilft Unternehmern sowie Geschäftsführern des deutschen Mittelstandes dabei, ihre Wunschkandidaten zu bekommen. Wie ihr das gelingt und welche Rolle beim Recruiting die richtigen Kanäle und eine direkte Ansprache spielen, erfahren Sie im Podcast. Darüber hinaus gibt Ihnen Regina konkrete Tipps, wie Sie herausragende und leistungsbereite Mitarbeiter finden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Verkaufen. Der Podcast von Martin Limbeck

Vertriebsstoff zum Hören

Abonnieren Sie unseren Podcast und freuen Sie sich auf besten Vertriebsstoff zum Sonntagskaffee!

Recruiting: Die Arbeitsmarkt-Situation

Sicher kennen Sie das selbst: Als Unternehmer wollen Sie nicht jeden Mitarbeiter, sondern Mitarbeiter, die mit Leidenschaft bei der Sache sind. Zum Beispiel den engagierten Verkäufer, dem Verkaufen Spaß macht. Einen, für den Verkaufen sein Leben ist und der darin seine Berufung gefunden hat. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass viele im Sales arbeiten wollen, um dort schnell viel Geld zu verdienen. Doch nur die wenigsten haben wirklich ein Händchen dafür und schaffen es, sich durchzubeißen. Eine Erfahrung, die Regina ebenfalls gemacht hat. Ihr trauriges Fazit: Wenn sie 50 bis 60 Bewerbungen auf ihrem Tisch liegen hat, sind 55 davon nicht brauchbar. Woran liegt das? Warum hat die Qualität abgenommen?

Dranbleiben ist das Motto

Regina meint, dass die Ursache vor allem in der Einstellung der potentiellen Mitarbeiter liegt. Und das ist auch meine Erfahrung. Viele junge Menschen möchten etwas ausprobieren, können dann jedoch z.B. nicht mit Kritik, einer unbequemen Aufgabe oder starken Kollegen umgehen. Sie brechen lieber ab, anstatt durchzuhalten und an den Herausforderungen zu wachsen. Gerade im Sales-Bereich wirst du jedoch immer wieder Niederlagen einstecken müssen. 

Eine weitere Recruiting-Herausforderung ist die Beständigkeit. Natürlich wünschen wir uns alle Spitzenmitarbeiter, die am besten bis zur Rente im Unternehmen bleiben. Doch mit Ausnahme einiger alter Eisen” gibt es das heute kaum noch. Studien legen nahe, dass Millennials bis zu 17 Mal den Job wechseln werden, bis sie in Rente gehen. Du musst dich als Unternehmer daher von dem Gedanken freimachen, gute Mitarbeiter langfristig halten zu können. Wenn es klappt, prima – doch es wird nicht die Regel sein.

Recruiting: Suchen Sie Bewerber, die wirklich zu Ihrem Unternehmen passen

Wenn mich jemand fragt, wie er es in eine gute Position im Vertrieb schafft, lautet meine Antwort: Fleiß, Fleiß und nochmal Fleiß. Deshalb ist die wichtigste Frage im Bewerbungsgespräch immer, um welche Aufgabe es sich handelt und welche Erwartungen damit verbunden sind.

Eigentlich eine klare Sache. Doch stattdessen fragen mich Bewerber als erstes nach dem Verdienst, wie viel Urlaubsanspruch im Raum steht und ob es ein Handy und einen Laptop gibt. Da frage ich mich natürlich, wo die Prioritäten liegen. Oder es kommt die Frage: Wie kann ich mich hier weiterentwickeln?” Mal Hand aufs Herz: Da fehlt mir ein bisschen die Eigenverantwortung. Bist du nicht selbst für deine Weiterbildung verantwortlich? Ich unterstütze meine Mitarbeiter gerne – doch sie müssen doch auch selbst wissen, was sie interessiert und in welchen Bereichen sie sich wie weiterbilden wollen, oder? Wir sind doch hier nicht mehr im Kindergarten!

Gehen Sie als Bewerber die Extrameile!

Zum Schluss möchte ich gerne nochmal auf die andere Seite wechseln und Ihnen ein paar Hinweise mit auf den Weg geben, wie Sie als Bewerber bei mir und anderen Unternehmern sicher punkten können.

  1. Grenzen Sie sich von den anderen Bewerbern ab! 
  2. Halten Sie durch und zeigen Sie, dass Sie eine Extrameile gehen.

Wie gelingt Ihnen das?

  • Erkundigen Sie sich im Vorfeld über das Unternehmen.
  • Erkundigen Sie sich im Vorfeld über Ihre Gesprächspartner.
  • Machen Sie auch schon vor dem Gespräch auf sich aufmerksam, z.B. durch eine Kontaktanfrage auf Xing/LinkedIN.
  • Oder Sie greifen direkt zum Telefon, wenn es beispielsweise um einen Vertriebsjob geht. Rufen Sie den Vertriebschef an und sagen Sie klipp und klar: “Sie suchen Mitarbeiter für Ihr Vertriebsteam? Die Suche können Sie einstellen. Hier bin ich!” Das ist frech und direkt – sowas mag ich! Besser kannst du Interesse nicht dokumentieren.

Sind Sie bei Ihrem Bewerbungsgespräch nicht vorbereitet, werden Sie Schiffbruch erleiden. Das gleiche gilt im Sales-Bereich oder im Meeting – selbstverständlich auch für Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Denken Sie daran: 9 von 10 Misserfolgen sind das Resultat mangelnder Vorbereitung. 

Übrigens: Wenn Sie noch auf der Suche nach Tipps sind, wie Sie bereits mit Ihrer Bewerbung aus der Masse herausstechen – dann kann ich Ihnen nur die Karrierebibel Akademie empfehlen. Gemeinsam mit Jochen Mai haben wir eine tolle Online Akademie auf die Beine gestellt, die gerade mit einem fünfteiligen Kurs zum Thema Bewerbung gestartet ist. Schaut es euch direkt mal an: https://karrierebibel.de/akademie/ 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck