Kompetenz sofort nutzen.

In der Praxis entstehen Situationen, in denen eine Vertriebsorganisation sofort neue Führungskräfte braucht. Das kann am Ausfall von bestehenden Managern liegen. Es kann aber auch sein, dass für eine neue Herausforderung sofort ein neues Vertriebsteam nötig ist, das aber noch nicht zusammengestellt wurde. Manchmal geht es auch nur um ein Change-Projekt, für das keine eigene Managementkapazität vorhanden ist.

Fakten zu Interimsmanagement

Das Wichtigste zusammengefasst:
Interimsmanagement auf den Punkt gebracht

Fakten zu InterimsmanagementTermin vereinbaren

Schnell die richtigen Ergebnisse liefern.

Die Anforderungen an den professionellen Vertrieb werden immer komplexer. Der Wettbewerb um die Auf­merk­samkeit der Kunden wächst stetig.

Unternehmen aller Größenordnungen wollen ihre tradi­tio­nellen Vertriebs- und Marketingansätze angesichts dieser dynamischen Anfor­de­rungen immer öfter überdenken und weiterentwickeln, um den unternehmerischen Erfolg auch zukünftig zu sichern und Einbußen zu vermeiden.

Schnelle Ergebnisse

Entscheidend für den Erfolg ist nicht nur das gelungene Zusammenspiel zwischen Produktmanagement und Vertrieb. Implementierung und Einsatz von neuen Werkzeugen wie CRM-Systemen oder Online-Leadgenerierung erfordern die richtigen Experten, um schnell einsatzfähig zu sein.


Spezialaufgaben bewältigen

Genau für solche Anforderungen nutzen viele Unternehmen Interimsmanagement in Vertrieb und Marketing. Gerade in Krisenzeiten braucht es die schnelle Umsetzung dringend notwendiger Maßnahmen. Hierfür mangelt es nicht nur im Vertrieb oft an Kompetenzen für Spezialaufgaben. Deshalb lohnt es sich für Geschäftsleitung, Vorstand oder Anteilseigner, auf externe Führungskräfte setzen.


Harte Maßnahmen

Wenn durch die Vorgeschichte eine Serie von Misserfolgen entstanden ist, empfiehlt es sich, einen externen Turnaround-Spezialisten als Organisator und Mediator einzusetzen. Insbesondere bei Restrukturierungen und Sanierungen, die oftmals mit harten Einschnitten und strukturellen wie personellen Veränderungen verbunden sind, ist es dann von Vorteil, dass die Person des Interimsmanagers nach dem Abschluss des Projektes nicht mehr als Führungskraft im Unternehmen bleibt. Dadurch wird ein Interessenkonflikt vermieden, dem angestellte Führungskräfte zumeist unterliegen: Dem Abwägen zwischen Beliebtheit in der Belegschaft und dem konsequenten Umsetzen wichtiger, aber vielleicht schmerzhafter Maßnahmen. Ziel eines solchen Interimsmanagement-Einsatzes ist es, das Unternehmen strategisch neu auszurichten und gestärkt aus der Krise zu führen.


Breites Kompetenzfeld

Das Aufgabenspektrum für Interimsmanager im Vertrieb ist breit gefächert: Change Management, Digitalisierung des Vertriebs, Neustrukturierung, Zahlenarbeit, Due Diligence, Go-to-Market Strategien, und vieles mehr. Wer mit seinem Unternehmen an einem Scheidepunkt steht, Organisationen wieder eingliedern möchte, die sich verselbstständigt haben oder eine neue Perspektive mit frischem Input braucht, findet in einem Interimsmanager die richtige Lösung.


Pläne umsetzen

Als Spezialisten sind wir in der Lage, in einem vorab vereinbarten Zeitraum zu analysieren, Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten und umzusetzen. Richtig eingesetzt, ist Interimsmanagement ein professionelles und effizientes Management-Tool.


Beste Ergebnisse schnell erreichen:
Fakten zu Interimsmanagement

Fakten anfordernTermin vereinbaren

Effizienz für Ihren Vertrieb: Weniger Show – mehr anpacken.