Nicht mehr lange und 2022 ist Vergangenheit. Wissen Sie, was mich früher am Jahreswechsel immer genervt hat? Dieses ganze Gerede über gute Vorsätze. Du musst kein Hellseher sein, um zu wissen, dass die große Mehrheit sie nicht in die Tat umsetzen wird. Woran das liegt, wieso aus meiner Sicht inneres Gleichgewicht entscheidend für unseren Erfolg ist und welche vier Grundpfeiler Sie dafür in den Fokus nehmen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Haben Sie nur gute Vorsätze – oder auch klare Ziele?

„Ich werde mit dem Rauchen aufhören. Ab Mitternacht keine einzige Zigarette mehr!“ „Dieses Jahr werde ich endlich mehr Sport machen!“, „Ich will dieses Jahr die meisten Abschlüsse in meinem Team machen!“ Könnte einer dieser Vorsätze von Ihnen sein? Keine Frage – Vorsätze sind besser als gar keine. Doch nur den wenigsten Menschen gelingt es, dass diese Vorsätze tatsächlich Realität werden. Warum? Weil sie es versäumen, nicht nur zu träumen – sondern ihre Vorsätze auch in Ziele zu übersetzen. Und konkrete Strategien zu entwickeln, wie sie diese Ziele erreichen wollen.

Beispielsweise mehr Neukunden gewinnen: Der Vorsatz ist gut, keine Frage. Vielleicht sind Sie an den ersten Tagen im Januar auch hoch motiviert und greifen zum Hörer. Doch schon bald wird sich wieder die Gewohnheit einschleichen. Montags ist kein guter Tag für die Akquise, um 16 Uhr geht doch eh keiner mehr ran, heute klingt Ihre Stimme nicht gut … und ehe Sie sich versehen, ist alles wieder wie vorher. Was Sie brauchen, ist ein klarer Schlachtplan. Schreiben Sie sich jeden Abend sechs Kontakte auf, die Sie am folgenden Tag anrufen oder per LinkedIn kontaktieren. Egal, ob es regnet oder stürmt, Sie müde oder gut drauf sind. Das macht schon locker 1.800 Kontakte pro Jahr. Und da müssten Sie sich schon ganz schön dumm anstellen, wenn dabei keine Aufträge zustande kommen. Denken Sie also immer daran: Mehr Kontakte, mehr Geschäft!

In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen auch das von mir entwickelte Limbeck. High Performance. Prinzip. ans Herz legen. Der Planer unterstützt Sie dabei, neue Gewohnheiten in Ihren Tagesablauf zu integrieren und begleitet Sie auf dem Weg zu Ihren Zielen.

Geist, Körper, Herz und Seele ins Gleichgewicht bringen

Doch haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, dass Ziele allein nicht alles sind? Sondern dass es mindestens genauso wichtig ist, dass Sie sich nicht zu sehr in eine Richtung verrennen? Ich habe in jungen Jahren oft alles auf die Karte „Erfolg“ gesetzt. Höher, schneller, weiter – doch Gesundheit und Beziehungen sind dabei oft auf der Strecke geblieben. Ich möchte Ihnen daher nochmal einen anderen Ansatz mit an die Hand geben. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass es sich lohnt, sein Leben nach diesen vier Grundpfeilern auszurichten. Wenn Sie hier in allen Bereichen im Gleichgewicht sind, haben Sie die besten Voraussetzungen, zum High Performer zu werden.

Geist: Investition in Wissen trägt die höchsten Zinsen

Was wird du 2023 für deinen Geist tun? Damit meine ich nicht zwingend Spiritualität oder Meditation, sondern auch Weiterbildung. Ich bin überzeugt davon, dass wir im Vertrieb gerade erst am Anfang eines großen Umbruchs stehen. Es steht längst nicht mehr zur Debatte, ob wir uns verändern müssen – sondern nur, ob wir dabei schnell genug sein werden. Jetzt gilt es mehr denn je, sich fit zu machen, um auch zukünftig für Ihre Kunden ein Partner auf Augenhöhe zu sein.

Körper: Wenn du leichter wirst, wird auch dein Geschäft leichter

Hand aufs Herz – gehören Sie auch zu denjenigen, die Ihren Körper in den letzten 2-3 Jahren etwas vernachlässigt haben? Die langen Lockdowns, geschlossene Sportstudios und Online-Termine sind auch an mir nicht spurlos vorbeigegangen. In diesem Jahr habe ich dem Gewicht den Kampf angesagt – und im nächsten Jahr geht es weiter. Ich werde am 9. Januar 2023 wieder mit einer 60 Tage Saftkur starten. Nicht allein, sondern gemeinsam mit anderen tollen Menschen, die sich gegenseitig motivieren. Wäre das auch etwas für Sie? Dann schicken Sie mir eine Nachricht und machen Sie mit! 

Herz: Wofür stehen Sie morgens auf?

Was wollen Sie im neuen Jahr für Ihr Herz tun? Haben Sie etwas gefunden, das Sie mit Glück erfüllt und was Sie in Ihrem Handeln motiviert? Was ist Ihr Grund, warum Sie morgens aufstehen? Ich hoffe nicht nur, weil die Blase drückt … Gespendet habe ich früher schon. Für das lokale Tierheim, für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten. Ich bin katholisch erzogen worden, da gehörte sich das so. Doch ich wollte mehr als das. Nicht nur etwas von meinem Geld geben, sondern aktiv werden. Dafür sorgen, dass sich wirklich etwas verändert.

Seit 2018 bin ich Botschafter von Kinderlachen e.V., und es macht mich sehr glücklich zu sehen, was ich mit meinen Kollegen seitdem möglich gemacht habe. Bei meinem letzten Zieletag „Think BIG or go HOME“ sind insgesamt 49.700 Euro für die Stiftung zusammengekommen. In diesem Sommer konnte ich eine Woche mit ukrainischen Kindern verbringen und sehen, wie sie beim Fußballspielen, Klettern und Stockbrot grillen mal wieder lachen konnten und einfach Kind sein durften. Das sind unbezahlbare Momente, auf die es wirklich ankommt.

Seele: Trennen Sie sich von Energieräubern

Wer sind Ihre Energieräuber? Das können Kunden sein, die immer wieder nachverhandeln wollen oder durch ständige Nachbesserungen längst nicht mehr rentabel sind. Oder Menschen, die Ihnen einfach nicht guttun. Weil Sie sie beispielsweise in Ihrer persönlichen Entwicklung hemmen. Ihnen Ideen ausreden, anstatt Sie zu ermutigen. Das alles kostet Kraft, Zeit und Nerven – die an anderer Stelle besser investiert wären. Etwa, um die richtigen Kunden zu begeistern oder Ihr Business voranzutreiben.

Ich möchte Sie daher dazu ermutigen, zum Jahresende in sich zu gehen, zu überlegen, wer diese Energieräuber sind – und die Entscheidung zu treffen, sich von ihnen zu trennen. Und schreiben Sie direkt auch auf, mit wem Sie stattdessen mehr Zeit verbringen wollen! Legen Sie eine Wunschkundenliste an, die Sie sich gut sichtbar über Ihren Schreibtisch hängen. So starten Sie jeden Tag mit einem ganz anderen Mindset.

Ein Blick zurück

Für mich ist die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester immer auch eine Zeit der Einkehr. Ich gehe in mich, lasse das Jahr Revue passieren – und plane, was ich im neuen Jahr anders machen will. Überprüfe nochmal meine Zielsetzungen, horche in mich hinein, welchem Bereich ich noch etwas mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Und ich bin dankbar für das, was ich erfahren durfte.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck

Beitrag teilen: