Heute ist Christoph Teege zu Gast bei mir im Podcast. 2009 hat er in der Weiterbildungsbranche angefangen und sein Hobby, das Boxen, nach und nach zum Beruf gemacht. Heute ist er Box-Coach und stärkt Selbstmotivation, Eigeninitiative, Stressbewältigung und Zusammenhalt bei Fach- und Führungskräften. Wie genau sieht das aus – und können wir für unsere persönlichen Erfolgsstrategien auch was davon mitnehmen?

Ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper

Den Spruch kennen wir alle. Das hindert uns aber trotzdem nicht daran, immer wieder Ausreden zu finden, wenn es ums Thema Sport geht. „Hab ich keine Zeit für“, „Was soll ich denn noch alles machen“ oder „Ich hab schon genug Stress“ sind häufige Argumente – und sinnlose Argumente, wenn Sie mich fragen. Klar, die Welt ist voller Ablenkungen und gerade im Vertrieb ist der Tag nie lang genug. Immer gibt es noch irgendwas, was eben noch erledigt werden muss. Gerade dann müssen Sie aber aufpassen, eben nicht zu viel zu machen und einen bewussten Ausgleich legen. Idealerweise ist das einer, der den Stress des Tages ausgleicht und die Stress-Resistenz erhöht. Sport ist hier das Zauberwort. Sport hilft nicht nur beim Stress-Abbau, sondern fördert auch Selbstmanagement, das Bewusstsein für den eigenen Körper und mentale Stärke. Sie brauchen auch nicht täglich ein zweistündiges Power-Workout. Schon eine kleine, zehnminütige High-Intensity-Einheit am Morgen oder zwischendurch sind besser als gar nichts.

Verkaufen. Der Podcast von Martin Limbeck

Vertriebsstoff zum Hören

​Abonnieren Sie unseren Podcast und freuen Sie sich auf besten Vertriebsstoff zum Sonntagskaffee!

Boxen statt „mimimi“

Das findet auch Christoph Teege, der mit seinem Motto „Boxen statt mimimi“ Ausreden den Kampf ansagt und seinen Teilnehmern beibringt, Verantwortung im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu übernehmen – zum Beispiel Verantwortung darüber, wem und was sie in ihrer freien Zeit ihre Aufmerksamkeit schenken. Sonst verrennen sie sich im Hamsterrad aus Stress und Erschöpfung und haben am Ende auch nichts gekonnt.

Selbstbestimmung finden und ins Handeln kommen!

Aber anfangen, dranbleiben und durchboxen – so einfach ist das für viele nicht. Was ist mit denen, die voller Begeisterung anfangen und dann nach kurzer Zeit aufgeben? Die sollen sich weniger Ziele setzen, dafür aber welche mit großer Wirkung, rät Christoph Teege. Denn eine besondere Erfolgsstrategie ist: Sein Handeln nur auf zwei, drei seiner großen Ziele ausrichten – die ganzen anderen kleinen Ziele kommen dann automatisch mit und sorgen für Erfolgserlebnisse. Überlegen Sie sich außerdem: Warum ist mir dieses Ziel so wichtig? Was verspreche ich mir davon? Und warum tu ich das? Denn letztendlich müssen Sie Ihre Bestimmung selbst finden und ins Handeln kommen. Das wird niemand für Sie übernehmen.

Das war’s für diese Folge. Meine Aufgabe für Sie: Schauen Sie mal genauer hin, in welchem Lebensbereich Sie immer wieder Ausreden finden und setzen Sie dort den Hebel an. Vor allem, wenn es im Job knirscht – denn Probleme dort übertragen sich besonders schnell auf alle anderen Lebensbereiche.