Was macht aus Ihrer Sicht den Erfolg eines Menschen aus? Die Summe, die er auf seinem Konto beiseitegelegt hat? Ein schickes Haus, ein schnelles Auto und mehrmals im Jahr Luxusurlaub? Das ist alles schon einen Schritt zu weit gedacht. Denn diese Dinge sind allesamt Folgeprodukte. Der Erfolg im eigentlichen Sinne ist nicht sicht- und greifbar. Er beginnt mit der Einstellung eines Menschen, seiner inneren Haltung. Wodurch sich ein solches Mindset auszeichnet und welche Erfolgsstrategien Sie sich von Gewinnern abschauen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Verkaufen. Der Podcast von Martin Limbeck

Vertriebsstoff zum Hören

​Abonnieren Sie unseren Podcast und freuen Sie sich auf besten Vertriebsstoff zum Sonntagskaffee!

Was ist, wenn es mal nicht so gut läuft?

„Martin, wie schaffe ich es, mich zu motivieren, wenn es mal nicht so läuft?“ Diese Frage erreichte mich von einem meiner Podcast-Hörer. Ich schätze, dass dieser Gedanke vielen von uns durch den Kopf geht. Bestimmt gibt es Tage, an denen Sie mehr Lust auf Ihren Job haben. Und Tage, an denen Sie am liebsten im Bett bleiben würden. Zumindest dann, wenn Sie nicht an Ihrer Einstellung arbeiten. Ich bin der geborene Optimist, daher halte ich es eher nach dem Motto: „Mal gewinne ich, mal verlieren die anderen.“ Und wenn eine Tür zugeht, geht dafür eine andere auf.

Zugegeben, Verkäufer müssen schon eine Menge wegstecken. Für mich ist es der beste Job der Welt – doch er erfordert auch eine starke Persönlichkeit. Es gibt kaum einen anderen Beruf, in dem Sie so viel Ablehnung einstecken müssen. Sie werden es nicht erleben, dass immer alle Kunden mit Begeisterung Ihren Angeboten zustimmen. Sondern werden eine Menge Neins einstecken müssen. Soweit die Fakten. Doch die Art und Weise, wie Sie darauf reagieren, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Drei Erfolgsstrategien, die negative Glaubenssätze aushebeln

Kennen Sie auch diese Menschen, die Dinge sagen wie: „Warum passiert das immer mir?“ Bei näherem Hinsehen stellt sich dann meistens heraus, dass es sich bei „immer“ um maximal zwei bis drei Mal handelt. Doch das hat schon ausgereicht, um einen Glaubenssatz zu bilden. Sie haben es in der Hand, wieviel Macht Sie Misserfolgen geben! Ich habe den Eindruck, dass dieses Verhalten auch eine typisch deutsche Mentalität ist: Über einen Erfolg wird sich kurz gefreut. Doch bloß nicht zu lange, damit es nicht angeberisch wirkt. Mit negativen Ergebnissen geißeln sich viele Verkäufer hingegen leidenschaftlich. Ohne zu merken, dass sie sich damit selbst die Chance auf eine positive Einstellung nehmen.

Die gute Nachricht: Sie können etwas dagegen unternehmen. Im Folgenden verrate ich Ihnen meine drei besten Erfolgsstrategien, die auch Ihnen zu einem positiveren Mindset und damit zu mehr Erfolg verhelfen werden.

  1. Poesiealbum: Erinnern Sie sich noch an die Poesiealben, die in der Schule ausgetauscht wurden? Schöne Erinnerungen, die Ihnen beim Durchblättern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Das funktioniert auch heute noch! Schnappen Sie sich ein schönes Notizbuch und schreiben Sie jeden Abend 15 Minuten lang auf, was an diesem Tag toll war und worüber Sie sich gefreut haben. Das kann Ihr Mann sein, der Ihnen morgens frisch aufgebrühten Kaffee ans Bett bringt, ein selbstgemaltes Bild der Tochter oder eine Terminvereinbarung beim Wunschkunden. Und wenn es mal nicht so gut läuft, blättern Sie zurück und lesen sich ein paar dieser Seiten durch. Das wirkt wahre Wunder!
  2. Dankbarkeit: Wofür waren Sie heute dankbar? Schreiben Sie jeden Abend drei Dinge auf. Auch hier werden Sie sehen, dass die Macht positiver Emotionen im Detail liegt. Außerdem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Dankbarkeit Glückshormone ausschüttet. Dankbare Menschen leiden weniger unter Stress und sind zufriedener mit ihrem Leben. Haben Sie den Stift schon in der Hand?
  3. Dranbleiben: Ich beziehe meine Motivation auch daraus, dass ich ein „Nein“ nicht als Kritik an meiner Person oder an meinem Angebot verstehe. Es ist für mich kein Schlag vor den Kopf, von dem ich mich aus der Bahn werfen lasse. Sondern vielmehr nur die Abkürzung für Noch ein Impuls nötig. Mit anderen Worten: Ich kremple sprichwörtlich die Ärmel hoch und versuche es weiter. Und wenn ein „Nein“ endgültig ist, rufe ich eben den nächsten Kunden an. Jeder Kontakt ist eine neue Chance auf einen Auftrag.

Erfolg beginnt auf den zwanzig Zentimetern zwischen Ihren Ohren! Und Sie allein entscheiden darüber, ob Fehlschläge Sie runterziehen – oder ob Sie stattdessen einfach die nächste Chance suchen und ergreifen. Meine Umsetzungsaufgabe für Sie: Probieren Sie es aus! Entweder mit einem Notizbuch – oder mit meinem speziell für diesen Zweck entwickelten Planer und dem Limbeck. High. Performance. Prinzip.

Viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck