Zum Thema Mitarbeiterführung im Vertrieb ist bereits eine Menge gesagt und geschrieben worden. Was mir dabei allerdings aufgefallen ist: Oft geht es immer nur darum, was Führungskräfte tun sollen. Tipps, welche Vorgehensweisen besonders effektiv sind. Doch haben Sie sich schon mal gefragt, ob sich Ihre Mitarbeiter damit wohlfühlen?  Denn aus meiner Erfahrung sind Kennzahlen und Co. nur Schall und Rauch, wenn die zwischenmenschliche Ebene nicht stimmt. Welche Themen Sie in der Mitarbeiterführung ab sofort höher ansiedeln sollten, lesen Sie hier.

Zahlen sind nicht alles

Die Zeiten im Vertrieb haben sich in den letzten Jahren massiv verändert. Märkte verändern sich immer rasanter, der Wettbewerb wird intensiver und die Kunden anspruchsvoller. Als Führungskraft ist es Ihre Aufgabe, Ihren Mitarbeitern in diesem Kontext Orientierung zu geben und sie tatkräftig bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen. Vor allem junge Mitarbeiter erwarten heute mehr von ihren Vorgesetzten als Kennzahlen. Sie wollen Teil eines „großen Ganzen“ sein, Verantwortung tragen und sich verwirklichen. Gleichzeitig haben viele das Bedürfnis, in ihrem Beruf eine zweite „Familie“ zu haben mit einem Chef, der inspiriert, motiviert und mehr Coach als Vorgesetzter ist. Spätestens jetzt sollte klar sein: Dafür reichen KPI und Zielvereinbarungen alleine nicht aus. Aus meiner Sicht sind es vor allem vier Skills, die Sie als Leader jetzt brauchen, um den Erwartungen Ihrer Mitarbeiter gerecht zu werden.

Bestes Know-how in Ihr Postfach

Abonnieren Sie unsere Blogbeiträge – wir benachrichtigen Sie, sobald es einen neuen gibt!

Vier essenzielle Skills für smarte Mitarbeiterführung

  1. Optimismus: Aus meiner Erfahrung einer der wichtigsten Faktoren bei der Mitarbeiterführung, den viele Führungskräfte übersehen. Dabei ist es kein Wunder, dass die Mannschaft wenig motiviert ist, wenn der Chef nur jammert und klagt. Gerade in der aktuellen Zeit halte ich es für erfolgsentscheidend, als Führungsverantwortlicher im Vertrieb mit gutem Beispiel voranzugehen, mitanzupacken und zuversichtlich in die Zukunft zu schauen!
  2. Feedback:Nicht geschimpft ist genug gelobt? Ich bin kein Freund davon, Menschen mit Lob für jede Kleinigkeit zu überschütten. Doch gute Arbeit gehört honoriert. Und es ist mindestens genauso wichtig bei der Mitarbeiterführung, auch negative Aspekte anzusprechen. Ihre Verkäufer können schließlich keine Gedanken lesen! Genau das trauen sich Führungskräfte allerdings häufig nicht. Weil sie Angst haben, die gute Stimmung im Team aufs Spiel zu setzen. Ein Team-Spirit im Unternehmen ist wichtig, keine Frage. Doch „Harmonie vor Konflikt“ kann nicht die Lösung sein. Gehen Sie daher mit Ihren Mitarbeitern in den Dialog und spiegeln Sie Ihnen, was aus Ihrer Sicht gut und was weniger gut gelaufen ist.
  3. Vertrauen:Damit meine ich nicht nur Vertrauen im Sinne davon, dass Ihre Mitarbeiter keine Arbeitsmaterialien mitgehen lassen. Sondern vor allem, dass Sie als Chef in die Fähigkeiten Ihrer Teammitglieder vertrauen und nicht jeden Schritt überprüfen. Loslassen ist gar nicht so leicht, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Doch Ihre Mitarbeiter können nur dann über sich hinauswachsen und sich weiterentwickeln, wenn Sie Ihnen den Raum dazu geben. Der Schlüssel dazu ist Vertrauen.
  4. Rückendeckung: Für mich ist es selbstverständlich, dass ich meine Mitarbeiter nicht ins Messer laufen lasse. Wenn etwas schiefläuft und ein Kunde sich beschwert, stehe ich vor meiner Mannschaft. Wir sind alle Menschen, und Menschen machen nun mal Fehler. Solange wir daraus lernen, ist das auch völlig in Ordnung. Nur wenn Ihre Leute das Gefühl haben, dass Sie jederzeit hinter ihnen stehen, werden sie auch ihre volle Leistung abrufen können.

Entfalten Sie Ihr volles Leadership-Potenzial

Last, but not least habe ich noch einen Tipp für Sie, wenn Sie Ihre Skills noch weiter ausbauen und Ihr maximales Führungspotenzial entfalten wollen: Sichern Sie sich am besten jetzt gleich Ihren Platz bei Limbeck. Vertriebsführung. – unserem Erfolgsseminar für Unternehmer, Führungskräfte, Vertriebsleiter und alle, die noch erfolgreicher führen wollen. Zwei Tage lang lernen Sie praxisnah, wie Sie sich als Führungskraft erfolgreich positionieren, die besten Mitarbeiter finden und Ihre Mannschaft nachhaltig motivieren und nach vorne bringen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck