Wussten Sie, dass sich 40 Prozent der Personaler weniger als fünf Minuten mit einer Bewerbung beschäftigen? Drei Viertel checken zuerst den Lebenslauf und lesen nur dann weiter, wenn dieser grundsätzlich erst mal passt. Umso wichtiger, dass Sie eine Bewerbung nicht irgendwie zusammenstellen, sondern dafür sorgen, dass Sie aus der Masse herausstechen! Wie Ihnen das gelingt, habe ich in einer neuen Podcast-Folge mit Jochen Mai besprochen, Gründer von karrierebibel.de. Ursprünglich als Blog zum gleichnamigen Buch gestartet, ist die Seite heute Deutschlands erfolgreichstes Karriereportal mit mehr als 4.000 Artikeln und über 5 Millionen Zugriffen jährlich. Was eine echte Champion-Bewerbung ausmacht, erfahren Sie in diesem Beitrag sowie der zugehörigen Podcast-Folge.


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Corona-Pandemie als Bewerbungsbooster

Gehen oder Bleiben? Diese Frage stellen sich viele Menschen traditionsgemäß zwischen Weihnachten und Silvester. Warum ausgerechnet dann? Weil sie zwischen den Feiertagen Zeit haben, zur Ruhe kommen – und die Gelegenheit nutzen, ihre aktuelle Situation auf den Prüfstand zu stellen. In diesem Jahr hat sich dieser Trend allerdings verschoben – Ursache dafür ist mit großer Wahrscheinlichkeit die Coronakrise.

Jochen Mai stellt in unserem Gespräch heraus, dass aktuell viele Mitarbeiter quasi „auf gepackten Koffern sitzen“ und nur auf die richtige Gelegenheit warten beziehungsweise die passende Stellenausschreibung. Kein Wunder, denn durch die Pandemie hatten wir alle mehr Zeit als uns lieb ist, um uns mit uns selbst zu beschäftigen. Hinzu kommt, dass der ein oder andere sicherlich auch in der Krise Erfahrungen gemacht hat, die die Wechselbereitschaft erhöht haben. Wie zum Beispiel lückenhafte Kommunikation seitens der Führungsverantwortlichen, gefühlte Vereinsamung im Homeoffice, Festhalten an bisherigen Offline-Strukturen oder mangelhafte technische Ausstattung.

Bewerbung: Wer mit System vorgeht, erhöht seine Chancen deutlich

Einfach ein paar Stellen aussuchen und los geht’s? Diese Vorgehensweise würde Jochen Mai keinesfalls empfehlen. Für ihn steht fest: Am besten wird eine Bewerbung, wenn sie für jede Stelle individuell verfasst wird. Klar können dabei gewisse Bausteine verwendet werden – doch gerade im Anschreiben muss klar rüberkommen, warum ausgerechnet diese Position für den Bewerber erstrebenswert ist.

Trotzdem gibt es immer noch Bewerber, die so ein 08/15-Ding schreiben und das an X Unternehmen rausschicken. Das Ergebnis: Ein Brief, der nicht Fisch nicht Fleisch ist und so richtig auf keine Stelle passt. Das wäre ungefähr so als würdest du einen Liebesbrief an 100 Frauen schicken, frei nach dem Motto „eine wird schon anbeißen“. Würden Sie das tun? Ich hoffe mal nicht.

Grundvoraussetzung für eine glaubwürdige und individuelle Bewerbung ist allerdings, dass Sie auch wissen, was Sie wollen. Hier hilft es, sich erst einmal hinzusetzen und in Ruhe zu analysieren, wohin Sie sich beruflich entwickeln wollen und was Ihnen an einem neuen Arbeitsplatz besonders wichtig ist. Dabei sollte es nicht nur um das Gehalt gehen, sondern auch um Themen wie Unternehmenswerte, Arbeitsklima und die Arbeitszeitgestaltung.

Nichts Passendes dabei? Das bedeutet nicht, das Sie weiter in einem Job ausharren müssen, der Ihnen keinen Spaß mehr macht. Schreiben Sie stattdessen Initiativbewerbungen an Ihre Wunscharbeitgeber! So haben Sie die Chance, an „versteckte“ Stellen zu kommen, die noch gar nicht ausgeschrieben sind oder möglicherweise intern besetzt werden sollten.

Die Karrierebibel Akademie: Ihr Weg zur Top-Bewerbung

Sie sitzen gerade an einer Bewerbung und wissen nicht so richtig, wie Sie rüberbringen können, dass Sie der perfekte Kandidat sind? Dann möchte ich Ihnen unbedingt die Karrierebibel Akademie ans Herz legen, die wir gemeinsam mit Jochen Mai gebaut haben. Dort gibt es zum Start einen großartigen, fünfteiligen Kurs zum Thema Bewerbung, in dem alles drinsteckt, was Sie wissen müssen. Über vier Stunden Videomaterial, mehr als 200 Seiten Workbooks, Tipps und Tricks von tollen Coaches und echten Personalern.

Klingt spannend? Hier geht’s lang: www.karrierebibel.de/akademie

Viel Erfolg und Glück auf!

Ihr Martin Limbeck