Verlassen Sie sich auf mehr als Intuition.

Wofür nutzen Sie die aktive Verkaufszeit, also das direkte Gespräch mit dem Kunden? Ob Sie die richtigen Themen ansprechen – und überhaupt einen relevanten Kunden in der Leitung haben, können Sie zuverlässig messen. 

Mithilfe von Cockpit-/KPI-Systemen etablieren Sie ein Frühwarnsystem. KPIs machen transparent, ob Sie mit Ihren Ressourcen die beabsichtigte Wirkung erzielen. Auf Basis von Cause-Effect-Chain-Analysen, Plan- und Reporting-Daten identifizieren wir erfolgskritische Kennziffern, bieten Benchmarks und helfen Ihnen bei der Umsetzung in die entsprechenden CRM-Systeme. Folgende Fragestellungen stehen dabei im Mittelpunkt: 

Wie viele Besuche sollte ein Verkäufer in der Woche durchführen? Machen Besuchsvorgaben und die entsprechende Erfassung Sinn?

Welche und wie viele Kennziffern (KPIs) sollen im Vertrieb, Marketing, Service und Innendienst mit vertretbarem Aufwand eingesetzt werden, um Leistung und Performance zu messen?

Welche KPIs ergeben sich aus der veränderten Buyers-Journey für die Marktbearbeitung?

Wie muss ein KPI-Cockpit aussehen, das die wesentlichen Parameter erfasst, aber für Mitarbeiter und Führungskräfte auch noch überschaubar bleibt?

Wie sollen die Kosten der Customer Akquisition (CPA) identifiziert und gemessen werden?

Wie muss das Aus- und Weiterbildungsangebot gestaltet sein, damit die nötigen Qualifikationen für die Erreichung der KPIs aufgebaut werden kann?

Welche Rolle spielt der Customer Lifetime Value und wie lässt er sich managen?

Welche KPIs sollten auch im variablen Entlohnungssystem für welche in die Marktbearbeitung involvierten Mitarbeiter berücksichtigt werden?

Effizienz für Ihren Vertrieb: Weniger Show – mehr anpacken.